20.06.2017: Graf Hardenberg-Gruppe übernimmt Ford Betrieb Autohaus Ritter GmbH in Karlsruhe

Zum 01. Juli 2017 übernimmt die Graf Hardenberg-Gruppe den seit 1976 bestehenden Ford Betrieb Autohaus Ritter GmbH in Karlsruhe. Das Autohaus Ritter sowie der Ford Betrieb der Graf Hardenberg-Gruppe Autohaus Am Durlacher Tor werden ab Juli unter dem Namen Autohaus Graf Hardenberg GmbH geführt. Noch in diesem Jahr beginnt der Umbau des jetzigen Autohauses Ritter zu einem modernen und großzügigen Ford Store.

Nach über 40 Jahren Betriebsführung übergibt Inhaber Gerhard Wörner das Autohaus Ritter an die Graf Hardenberg-Gruppe: „Ich wünsche mir für das Unternehmen und die Mitarbeiter eine sichere und erfolgreiche Zukunft“, sagt Gerhard Wörner. „Mit der Graf Hardenberg-Gruppe habe ich einen Partner gefunden, der mit innovativen Ideen auf den automobilen Wandel antwortet und dadurch den Betrieb und die Arbeitsplätze langfristig sichern wird. Die Kunden des Autohaus Ritter werden auch zukünftig am bekannten Standort, dann durch die Graf Hardenberg-Gruppe, den bestmöglichen Service erfahren.“

Visualisierung des Ford Stores in der Rheinstraße.
Der Ford Store in der Rheinstraße wird nach dem neuestem Architekturprinzip der Marke Ford gebaut.

Umbau zu einem Ford Store

Noch dieses Jahr soll in der Rheinstraße mit den Umbauarbeiten zu einem Ford Store mit großzügigen Ausstellungs- und Kundenbereichen begonnen werden. Nach Fertigstellung Anfang 2018 wird das jetzige Autohaus Am Durlacher Tor in den neuen Ford Store in die Rheinstraße ziehen. „Für unsere Kunden bedeutet dies in sämtlichen Bereichen ein Zugewinn. Durch die Übernahme und den anschließenden Umbau profitieren unsere Kunden von einem modernen Autohaus nach dem Architekturkonzept von Ford und auf dem aktuellsten Stand der Technik. Dabei werden sie weiterhin von den ihnen bekannten Ansprechpartnern beider Unternehmen in Verkauf und Service betreut“, erklärt Christian Welling, Geschäftsführer der Graf Hardenberg-Betriebe in Karlsruhe.

Weiterer Meilenstein zum sukzessiven Umbau der Autohäuser in Karlsruhe

Die Gruppe hat ihr 5-jähriges Zukunftsprojekt für den Standort Karlsruhe gestartet. Insgesamt investiert die Automobilhandelsgruppe 30 Millionen Euro in die Autohäuser aller Marken um sich auf den automobilen Wandel vorzubereiten und ihre Kunden mit zukunftsorientierten Technologien und erlebnisorientierten Showrooms zu begeistern. Aktuell wird bereits am Durlacher Tor ein neues ŠKODA Autohaus gebaut, das Anfang 2018 eröffnet wird.

Ansprechpartner:

Christina Hoeder

Leitung Marketing und Kommunikation

07243 5305 140

christina.hoeder@grafhardenberg.de
Presse-Verteiler:

Download-Paket zur Meldung

Laden Sie alle Bilder und Texte (PDF) zu dieser Pressemeldung herunter.

Männer arbeiten auf einer Baustelle.

Graf Hardenberg Bauprojekte

Erfahren Sie alle Neuigkeiten zu unseren Bauprojekten.

Zu den Bauprojekten

Nun ist es offiziell: Zum 01. Juli 2017 übernimmt die Graf Hardenberg-Gruppe den seit 1976 bestehenden Ford Betrieb Autohaus Ritter GmbH in Karlsruhe.
Fotos: siehe Bildunterschrift