22.01.2018: Graf Hardenberg-Gruppe eröffnet neues ŠKODA Autohaus in Karlsruhe

Nach rund siebenmonatiger Bauzeit ist am Durlacher Tor in Karlsruhe ein neues ŠKODA Autohaus entstanden. Bei der Eröffnung am vergangenen Samstag konnten im Rahmen des ŠKODA Buffets die aktuellen Modelle der Marke im neuen Showroom betrachtet werden.

Im Rahmen des ŠKODA Buffets ist am Samstag am Durlacher Tor in Anwesenheit von Michael Günther, Leiter Vertriebsorganisation ŠKODA Auto Deutschland, das neue Autohaus eröffnet worden. Das Gebäude, das nach dem neuesten Architekturprinzip der tschechischen Marke errichtet wurde, bietet neben einer Werkstatt mit acht Hebebühnen, einem Messplatz und einer Direktannahme, einen 670 qm großen Showroom. In dem zukunftsorientierten Betrieb sollen in Kürze 24 Mitarbeiter beschäftigt und jährlich 850 Neuwagen sowie 300 Gebrauchtwagen verkauft werden.

Nach der Verlegung der Netzanschlüsse konnte das bestehende Werkstattgebäude des Volkswagen Zentrums in Richtung Süden um die neue ŠKODA-Werkstatt erweitert werden. „Die reibungslose Umsetzung des ambitionierten Bauvorhabens war dank des hochprofessionellen Teams aus Architekten, Generalunternehmer, Fachplanern, Handwerkern, Lieferanten und unseren Mitarbeitern am Durlacher Tor möglich“, erklärt Christian Welling, Geschäftsführer der Graf Hardenberg-Betriebe in Karlsruhe. „So war ein Umzug der Mitarbeiter in die neuen Räumlichkeiten mit durchgehender Erreichbarkeit für unsere Kunden und ohne Betriebsunterbrechung möglich“.

Mit Beginn der Baustelle waren Einschränkungen auf dem Betriebshof an der Tagesordnung. Stellplätze fielen weg, Baumaterialien mussten gelagert und Fahrwege temporär gesperrt werden. „Dass diese Einschränkungen immer wieder aufs Neue gemeistert wurden, verdanken wir der vorbildlichen Koordination der Bauleitung des Generalunternehmers Ed. Züblin AG, des herausragenden Einsatzes unserer Mitarbeiter am Durlacher Tor sowie nicht zuletzt dem entgegengebrachten Verständnis unserer Kunden“, sagt Christian Welling.

Verbesserung der Parkplatzsituation am Durlacher Tor

In einer weiteren Bauphase soll das Parkplatzangebot am Durlacher Tor erweitert werden. Dazu wird das Gebäude der Waschanlage vor Ort abgebrochen und ein zweigeschossiges Parkdeck mit Stellplätzen für 175 PKW entlang der Ostendstraße errichtet. Beide Ebenen des Parkdecks werden sich über die gesamte Fläche des neuen ŠKODA Autohauses erstrecken, so dass sich eine einheitliche straßenbegleitende Bebauung ergibt.

Das SEAT Autohaus del Sol, das derzeit noch im Gebäude des Volkswagen Zentrums zu finden ist, wird noch in diesem Quartal in das alte ŠKODA Autohaus einziehen. Zuvor erfolgt eine Anpassung an das Corporate Design Konzept von SEAT.

Weitere Baumaßnahmen der Graf Hardenberg-Gruppe

Parallel zu dem ŠKODA Neubau ist in Landau ein neues Porsche Zentrum entstanden, das am 03. März 2018 eröffnet wird. Zudem übernimmt die Gruppe zum 01. April 2018 das Grundstück in der Gerwigstraße 77, um neben dem jetzigen Audi Zentrum am Weinweg ein neues Audi Terminal sowie ein Karosserie- und Lackzentrum errichten zu können. Im jetzigen Audi Zentrum wird anschließend der Gebrauchtwagen-Verkauf stattfinden. Das Volkswagen Nutzfahrzeug Zentrum aus der Durmersheimer Straße wird ebenfalls auf das Gelände umziehen. Im Ford-Betrieb in der Rheinstraße beginnen parallel die Umbauarbeiten zu einem Ford Store, der Ende 2018 eröffnet werden soll.

Ansprechpartner:

Marina Busam

Leitung Marketing und Kommunikation

07243 5305 140

marina.busam@grafhardenberg.de
Presse-Verteiler:

Download-Paket zur Meldung

Laden Sie alle Bilder und Texte (PDF) zu dieser Pressemeldung herunter.

Männer arbeiten auf einer Baustelle.

Graf Hardenberg Bauprojekte

Erfahren Sie alle Neuigkeiten zu unseren Bauprojekten.

Zu den Bauprojekten

Neueröffnung des ŠKODA Autohauses in Karlsruhe:
Fotos: siehe Bildunterschrift | 22.01.2018